Cover der AphorismA-Veröffentlichung „Eine umstrittene Figur: Hadj Amin al-Husseini“

Eine umstrittene Figur: Hadj Amin al-Husseini

Verkäufer
Rainer Zimmer-Winkel (Hg)
Normaler Preis
€5,00
Sonderpreis
€5,00
Normaler Preis
€5,00
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Mufti von Jerusalem
Mit Beiträgen von Gerhard Höpp (†), Danny Rubinstein, Sliman Abu Dayyeh, Wolf D. Aries

AphorismA Trier 1999
56 Seiten - ISBN 978-3-86575-109-6
Kleine Schriftenreihe des Kulturvereins AphorismA - Heft 32

Aus dem Nachwort des Herausgebers
„Warum die Beschäftigung mit dem politischen Wirken von Hadj Amin al-Husseini, so bin ich im Laufe der Arbeit für diese Publikation immer wieder gefragt worden?

25 Jahre nach seinem Tod ist sein politisches Vermächtnis vergessen, jedenfalls was die palästinensische Seite anbetrifft. Und auch auf der israelisch-zionistischen Seite weicht eine alte Schwarz-Weiß-Malerei neuen differenzierteren Wahrnehmungen der Geschichte.

Und doch geistert der „Mufti" immer wieder durch die Gespräche und die Auseinandersetzungen. ...

Diese Schrift will nicht versuchen, die Fehlentscheidungen, das Scheitern und das moralische Versagen von Amin al-Husseini zu entschuldigen. Aber es gilt seine Fehlentscheidungen zu trennen von der Nationalbewegung und ihrem Anliegen. Es gilt, sachlich und kritisch nachzuzeichnen, welchen Weg der Politiker al-Husseini genommen hat, welche Alternativen sich ihm theoretisch und praktisch geboten haben.

Dämonisierungen mögen politisch hilfreich sein, redlich sind sie nicht. Diese Schrift möchte einen kleinen Beitrag dazu leisten, miteinander - Deutsche, Palästinenser, Israelis, Juden, Christen und Muslime - uns unserer Geschichte und der Verantwortung daraus zu stellen.